Download e-book for kindle: Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts: Erster Teil Die by Werner Flume

By Werner Flume

ISBN-10: 3642617883

ISBN-13: 9783642617881

ISBN-10: 3642617891

ISBN-13: 9783642617898

ISBN-10: 3642618944

ISBN-13: 9783642618949

ISBN-10: 3642618952

ISBN-13: 9783642618956

E-book through Flume, Werner

Show description

Read Online or Download Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts: Erster Teil Die Personengesellschaft PDF

Best administrative law books

Download e-book for iPad: Corporate Governance in Global Capital Markets by Sarra

The hot disasters of Enron, WorldCom, and different huge publicly traded firms have catapulted the difficulty of company governance onto the foreign degree. during this well timed booklet, Janis Sarra attracts jointly the paintings of criminal students and practitioners from throughout North the United States to supply a entire research of company governance concerns in worldwide capital markets.

Get United States Government Internet Manual: 2005-2006 (United PDF

The USA executive net handbook is an critical guidebook for somebody who's trying to find professional U. S. executive assets on the internet. The handbook comprises greater than 2,000 website files that offer descriptions and URLs for every web site. reviews are given for an important and often sought websites.

Axel-Volkmar Jaeger's FIDIC - A Guide for Practitioners PDF

In 1999, a collection of 3 new stipulations of agreement was once released through FIDIC, following the fundamental constitution and wording harmonised and up to date round the prior FIDIC Design-Build and Turnkey agreement (the 1992 ‘‘Orange Book’’). those stipulations, referred to as the ‘‘FIDIC rainbow, have been the stipulations of C- tract for: l development, the so-called pink booklet, for works designed via the organisation l Plant and Design-Build, the so-called Yellow booklet, for works designed by way of the Contractor l EPC/Turnkey tasks, the so-called Silver e-book, for works designed by means of the Contractor The ?

More Than Science and Sputnik: The National Defense - download pdf or read online

Sparked via dramatic Soviet achievements, relatively in nuclear expertise and the improvement of the Sputnik house orbiter, the U.S. replied within the past due Nineteen Fifties with a unprecedented federal funding in schooling. Designed to beat a perceived nationwide failure to provide sufficient certified scientists, engineers, and mathematicians to compete with the Communist bloc, the trouble led to the nationwide protection schooling Act of 1958 (NDEA).

Additional info for Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts: Erster Teil Die Personengesellschaft

Sample text

Die Kündigung nicht durch den Anfechtungs- oder Nichtigkeitstatbestand als solchen begründet wird, sondern nur, wenn dieser noch einen wichtigen Grund für die Auflösung oder Übernahme darstellt. Allerdings wird man in vielen Fällen bei einem Sachverhalt, der nach den allgemeinen Vorschriften einen Anfechtungs- oder Nichtigkeitstatbestand erfüllt, einen wichtigen Grund für die Auflösungs- oder Übernahmeklage bzw. für die Kündigung annehmen können. Stellt man wie das Reichsgericht auf den wichtigen Grund ab, so hat man eine Regelung, die wegen ihrer Elastizität der vom BGH vertretenen Ansicht u.

Ss So ROBERT FISCHER, Anm. LM § 138 HGB Nr. 3. 1957, LM § 133 (A) BGB Nr. 5: "Die Auslegung von Verträgen unter Ergänzung des Vertragswillens hat ihre Grenze, wo an und rur sich bestehende Vertragslücken durch gesetzliche Vorschriften geregelt werden, die zum Zweck der Lückenausrullung erlassen sind", ist allgemein fragwürdig, jedenfalls gilt er aber nicht für das Gesellschaftsrecht. Siehe auch BGH 11 ZR 144/71 vom 14. 5. 1973, DB 1973, 1447 ff. mit der Entscheidung, daß in dem fraglichen Fall das Entnahmerecht der Kommanditisten sich nicht nach § 169 HGB, sondern nach ergänzender Vertragsauslegung bestimmte.

11. 1971, LM § 28 HGB Nr. 6) nur eine Hafrung der Gesamthand, nicht aber die persönliche Haftung des Eintretenden begründet werde. 19 Siehe BGH, LM § 105 HGB Nr. 8. Voraussetzung rur die Nichtanerkennung der Gesellschaft wegen des Verstoßes gegen ein Verbotsgesetz ist, daß dies auch der Sinn des Verbotsgesetzes ist. Siehe dazu auch FWME, Rechtsgeschäft § 17. 20 BGH LM § 138 (Cd) BGB Nr. 18 = NJW 1970, 1540 mit der Unterscheidung, ob der Gesellschaftszweck sittenwidrig ist oder ob nur einzelne Klauseln des Gesellschaftsvertrages gegen § 138 BGB verstoßen.

Download PDF sample

Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts: Erster Teil Die Personengesellschaft by Werner Flume


by Ronald
4.1

Rated 4.73 of 5 – based on 47 votes